Straßenschild defekt

category_icon: 
sign

Straßenschild defekt #A-23688

Straßenschild defekt Archiv
Im Wiesenweg wurden zur Ermöglichung des Busverkehrs Zonen mit Halteverbot eingerichtet. Die Schilder wurden allerdings sinnfrei verwendet. Der Anfang der Zone wurde mit "Halteverbot Ende" (Pfeil nach rechts) Bezeichnet und das Ende des Bereiches Mit "Halteverbot Anfang" (Pfeil nach links). Eine sinnhafte Beschilderung könnte helfen.

Straßenschild defekt #A-23687

Straßenschild defekt Archiv
Im Wiesenweg wurde beidseitig für 14 Tage ein Halteverbot eingerichtet. Eine Begründung wurde nicht mitgegeben. Da dies voriges Jahr schon einmal passierte, aber in diesen 14 Tagen garnichts Erklennbares passierte, erscheint das Halteverbot willkürlich. Bitte prüfen sie den Vorgang und begenzen Sie, fall das Halteverbot sinnhaft sein sollte, den Sperrzeitraum, auf den Zeitraum der dort durchzuführenden Arbeiten.

Straßenschild defekt #A-23618

Straßenschild defekt In Bearbeitung
Die Luisenstr. Ist laut Grundbesitzabgabenbescheid eine Anliegerstr., die 1x wöchentlich gereinigt wird!? Eine Reinigung der Straße hat noch nie stattgefunden . Das kann auch nicht passieren, da links und rechts den ganzen Tag und Nacht Autos die Straße voll parken.Desweiteren Können Sie bitte am Eingang sprich an der Abbiegung von der Reuterstr. In die Luisenstr, ein Schild anbringen- nämlich : Anliegerstrasse Vielleicht fahren dann nicht mehr alle Autos von der Reuterstr in die Luisenstr und dann weiter über die Argelanderstraße. hoch in die Unikliniknik.

Straßenschild defekt #A-23557

Straßenschild defekt Erledigt/Beauftragt
Auf dem "Haribo Schiff" Spielplatz in Bonn-Beuel ist eins der Sicherungsseile defekt. Als wir gestern dort mit den Kindern spielen waren hat sich eins der Kinder gegen das Seil gelehnt und hatte es plötzlich in der Hand und ist fast vom Schiff gefallen. Die Plastik-Verschraubung ist durchgedreht und es war einfach nur lose daraufgesteckt. Eine brandgefährliche Situation für spielende Kinder auf dem hohen Schiff.

Straßenschild defekt #A-23514

Straßenschild defekt Archiv
Hallo zusammen, die seit dem 01.01.2020 eingerichtete Tempo 30 Zone auf der Reuterstraße findet durch die Verkehsteilnehmer in keinster Weise Berücksichtigung. Zum Teil wird in diesem Streckenabschnitt weit über 50km/h gefahren, soweit es der Verkehr zulässt (Später Nachmittgag /Abends / Nachts). Die hierfür angebrachten Verkehrsschilder, die auf ein Tempolimit von 30 km/h hinweisen, sind in ihrer Anzahl zu wenig, zu klein etc.. Folglich eine reine Alibibeschilderung. Hier sollte zwingend und zeitnah eine Korrektur stattfinden. Die Verkehrsteilnehmer müssen "gezwungen" werden, das Tempo 30 auch tatsächlich zu beachten und einzuhalten. Gleiches gilt auf dem Bonner Talweg (Tempo 30 Zone > Richtung Venusberg > Abschnitt bis Kreisverkehr Luisenstraße). Hier beachtet ebenfalls die Mehrheit der Verkehsteilnehmer ebenfalls nicht die vorgegebene Geschwindigkeit von 30km/h. Von der Reuterstrassse einbiegend, werden auf dem genannten Abscnitt z. T auch Geschwindigkeitn zwischen 50 - 70 km/h verwirklicht und niemanden interessiert es! Warum werden hier keine verkehrsberuhigende Maßnahmen, wie z.B. auf der Rittershausstraße, implementiert? Das beschriebene Szenario gilt ganz sicher für viele Straßen in Bonn. Es sollte hier endlich die Autolobby durchbrochen werden und der Fußgänger und die Fahrradfahrer wieder Priorität erhalten. Ich selbst fahre auch Auto, bin allerdings in der Lage Verkehrsschilder zu lesen und zu beachten. Eine ähnlich gesetzte Gefahr siehe ich jeden Tag an der Kreuzung Reuterstraße/Bonner Talweg (aus Bad Godesberg kommen in Fahrtrichtung Autobahn). Ein Großteil der Verkehrsteilnehmer, der hier auf den Bonner Talweg (Richtung Innenstadt) rechts einbiegt, vermindert nur im geringen Maße die Geschwindigkeit; kein Schulterblick; nichts. Auf dem Fahradweg kommende Verkehrsteilnehmer werden teilweise gar nicht beachtet. Dies gilt für die Fußgänger analog. Der Fußgängerüberweg ist hier viel zu nah an der Kreuzung platziert. Als Fußgänger muss ich stets 300 % Konzentration aufbringen, ob das gerade von links einbiegende Fahrzeug tatsächlich erkennt, dass hier Fußgänger, wohlgemerkt bei grüner Fußgängerampel, die Straße wechseln wollen. HIer sollte man die Beschilderung signifikant verbessern, ob mit zusätzlicher oder größerer Beleuchtung. Sollte mein hier dargelegtes Anliegen weitere Fachbereiche bertreffen, möchte ich Sie bitten selbiges entsprechend an die zuständigen Fachbereiche weiterzuleiten. Danke Ihnen vorab für eine Rückmeldung!