Straßenschild defekt #A-30864

Straßenschild defekt Archiv
Am Ende der Hermannstraße / Ampelkreuzung Ringstraße steht das Zeichen 306. Es markiert eine Vorfahrtstraße. Hier befindet man sich so lange auf einer Vorfahrtstraße, bis das Ende markiert wird. Also gilt Vorfahrtsrecht, es sei denn es wird durch die Zeichen 205 (Vorfahrt gewähren), 206 (Halt) oder 307 (Ende der Vorfahrtstraße) aufgehoben. Eine solche Aufhebung des Zeichens erfolgt im weiteren Verlauf nicht. Folglich muss man in Fahrtrichtung des roten Pfeiles davon ausgehen, dass man sich auf einer Vorfahrtsstraße befindet. Nach etwa 100 m kommt von rechts die Einmündung der Marchstraße (grüner Pfeil) . Dort fehlt das Schild "Vorfahrt achten". Folglich haben sich treffende Fahrzeuge beide Vorfahrt. Es befindet sich in der Einmündung keinerlei Verkehrszeichen, sodass ein Fahrer in der Marchstraße davon ausgehen muss, dass die Regel „rechts vor links“ gilt – und er Vorfahrt hat. Zeitgleich befindet sich ein Fahrer auf der Elsa-B.-Straße auf einer Vorfahrtstraße - und muss ebenfalls davon ausgehen, dass er Vorfahrt hat. Diese "doppelte" Vorfahrt kann sehr leicht zu einem Unfall führen.
Adresse: 
Ringstr. 16, 53225 Bonn
Verwaltungshinweis (öffentlich sichtbar): 
Vielen Dank für Ihren Beitrag. Ihr Anliegen ist aufgrund der gewählten Kategorie im Tiefbauamt eingegangen. Nach hiesiger Einschätzung ist die Beschilderung korrekt. Denn die Vorfahrtsstraße endet auch nach der nächsten Kreuzung (hier die Ringstraße), sofern VZ 306 nicht wiederholt wird (ist nicht der Fall). Ferner ist die Elsa-Brandtström-Straße im weiteren Verlauf Teil einer Tempo-30-Zone. Hier ist die Vorfahrt grundsätzlich durch die Regel „rechts vor links“ (§ 8 StVO) festgelegt. Für weitere Informationen steht ihnen bei Bedarf die Straßenverkehrsbehörde gerne zur Verfügung (0228 77 0). Mit freundlichen Grüßen, Ihr Tiefbauamt der Bundesstadt Bonn.

Logbuch

  • Der Hinweis wurde erstellt.

    23. Februar 2021 - 9:45